zu fahren
  Krim. Die Erholung auf der Kertscher Halbinsel  
HOME • DIE REZENSIONEN КЛрЂРК+- •  DIE SUCHE RU ES EN DE FR UA BY    
die Erholung in Kertsch
  • die Saisons und das Publikum
  • die Wohnfläche und eine Ernährung
  • die Kurfaktoren
  • die Historischen Ereignisse
  • Kertsch, den Zaristischen Grabhügel
  • die Kertscher Meerenge
  • Jakowenkowo, Opuk, Tschauda
  • Schtschelkino und Kasantip
  • der Arabatski Zeiger
  • die Übersicht der Parks und der Strände
  • die Sicherheit und die Hyäne
  • die Bars, die Restaurants, das Café
  • die Unterhaltungen
  • Sobitija und die Feiertage
  • das Tauchen
  • der Ausbildungstourismus
  • Arch. Die Expeditionen
  • die Stellen der Kraft
  • das Rollen nach der Unwegsamkeit
  • die Jagd und der Fischfang
  • die Verbindung, der Kommunikation
  • die Bankdienstleistungen
  • die Räte den Autotouristen
  •  
    anderes


  •  
    die Heilstätten Kertsch
  • das Sanatorium ' das Segel '
  • die Pension ' das Schloss '
  • die Pension ' die Morgenröte '
  • die Pension ' Kiew '
  • die Pension ' die Hoffnung '
  • die Basis der Erholung ' der Delphin '
  • die Basis der Erholung ' die Brandung '
  • B/o ' Steppen- des Taus '
  •  
    anderes








  •  
     
    ru - en - es - fr - de - ua - by
     
    $, das Wetter in Kertsch

     

    der Transport, die Wohnfläche, eine Ernährung

    der Transportlinien nur zwei (entlanggehen die Autobahn und die Eisenbahn), sie der parallel ganzen Kertscher Halbinsel von Feodossija zu Kertsch eben und es ist durch den Hafen Krim auf Kuban, zu Russland weiter, durch die immer mehr oder weniger grossen Orte gehend. Die Eisenbahn geht näher zur Asowschen Küste. Die Schwarzmeerküste der Kertscher Halbinsel bis zu neulich por war Sperrzone. Und jetzt dort besonders nicht rasguljajeschsja (ist genauer - wirst du nichts interessant finden), die Wüste jedoch.

    der Busbahnhof. Von ihm gehen die Busse nicht nur meschdugorodnich der Linien, sondern auch fast aller städtischen Reiserouten weg. Befindet sich auf der Straße Jer±menko, 30, informations-: Tel. 53 572.

    der Aufruf des Taxis: Tel. 20 314.

    die Agentur der Luftmitteilungen: die Straße Gaidars, 9, der Körper. 23 044, 2-04-21. In der Kasse der Agentur kann man die Karte nicht nur auf die Flugzeuge der lokalen Fluglinien, sondern auch auf ein beliebiges Flugzeug erwerben, das aus Simferopol abfliegt.

    der Eisenbahnbahnhof: die Bahnhofsfläche, Tel. 20 029. Zur Bahnhofsfläche kann man von den Bussen № 6, 22, 24 fahren. Informations- des Bahnhofs — Tel. 20 029; 21 126. Die Vorverkaufskasse der Karten — die Straße Gaidars, 9, Tel. 21 126, 29 075.

    der Meerbahnhof: die Straße Kirows, 12, die notwendigen Auskünfte kann man nach Tel. 19339 bekommen.

    Zu dem Fährverkehr (der Hafen Krim, der Körper. 49 559, 4-95-09) vom Bus №1 oder 18, die Unterbrechung "¤юЁ= -Ё№ь" zu fahren;.

    befindet sich der Zolldienst in Kertsch auf der Straße Furmanowa, 9, Tel. 20 575.


    die Wohnfläche. In der Stadt und besonders in seinen Arbeitssiedlungen preiswert ergibt sich eine Menge der standardmäßigen sowjetischen Wohnungen in den Hochhäusern. In den Seedörfern - das Zimmer in den Fischerhäusern, ist es wieder preiswert. In ihnen ist es für die Touristen besonders komfortabel besonders verwendet, es gibt keine Saison sehr kurz und des besonderen Sinnes doch, die abgesonderte Wohnfläche für das Vermieten zu bauen. Solche Wohnfläche ist nur dafür sehr interessant, wer sich wirklich nicht, und auch einfach erholen will, das hiesige Alltagsleben kennenlernen.

    In losgewunden und oblaskannych von der Aufmerksamkeit des wohlhabenden Publikums die Stellen ähnlich Schtschelkino und Myssowogo ist eine Menge der komfortabelen Villen und der Einzelhäuser gerade an den Stränden aufgebaut. Hier ist jedes Kleingeld schon berücksichtigt und alles ist für die Erholung vorbestimmt. Den Allgemeine, Ihnen zu wählen, zu wählen ist wovon.

    tragen Etwas Hotels Kertsch in sich die eigentümlichen Striche der weggehenden schon für immer sowjetischen Zivilisation auch.

    das Hotel "-хЁёі" - die Straße Kirows, 11, Tel. 21 155. Befindet sich im Stadtzentrum, unweit vom Meerbahnhof, der Post, des Kaufhauses. Preiswert, leise, solide, nomenklaturno. Die sowjetischen Beamten konnten sich mit den Sternen des sowjetischen Kinos und die Bühne, leise hier umgehen und, ergeben die Lasten, der Entzug, der Anmut und des Privilegs der sowjetischen Dienstreisen teilend.

    das Hotel der Seeleute "¦хЁшфшрэ" - die Straße Swerdlowa, 83, Tel. 20556. Geheimnisvoll, geschlossen und so bis zum Ende nicht die freigegebene Welt der sowjetischen Seeleute sagranplawanija, der Schwarzhändler und umfangreich okolomorjazkoj die Strukturen.

    "¦хцЁхщёют№щ die Erholung ьюЁ ър" - die Straße Marats, 9. Vom Bus № 5, 6, 19, 27 bis zur Unterbrechung "-хЁёіЁ№сяЁюь" zu fahren;. Das Telefon für die Panzerung der Nummer - (0656) 20664; 25810. Die sagenhaften Kertscher Schönen brachten fertig, hier für sich einige Männer zu finden, mit denen treu und das Leben streng nach dem Zeitplan der Ankunft der Gerichte in den Kertscher Hafen glücklich teilte.

    In der Suche der Wohnfläche Ihnen wird das wohnungs-vermittelnde Büro - die Straße Kirows, 11, Tel. 21 167 helfen.


    unterscheidet sich eine Ernährung durch die Billigkeit, wie bei der selbständigen Zubereitung, als auch im Café oder den Restaurants. Unter den Lebensmitteln ist nötig es den Fisch besonders zu wählen, den es hier immer noch ist viel. Wobei, den Fisch die lokalen Männer tatsächlich gut vorbereiten, darin den besonderen Sinn anlegend und dieses Sakrament vom anstehenden Ritual einrichtend.

    Unter dem Gemüse vom unglaublichen Geschmack, durch das Aroma und die Süßigkeit unterscheiden sich die hiesigen Tomaten. Aber ihren realen Geschmack kann man nur bewerten, wenn Sie sie gerade vom Beet zerreißen und Sie essen nicht gewaschen, von ihren scharlachroten Seiten den Wachsüberfall nur gewaschen.

    Im Allgemeinen, wenn Sie das volle Eintauchen in der Anmut des hiesigen Lebens wollen, ist besser, im gegenwärtigen Fischerdorf stehenbleiben. Es ist sogar dabei besser, daran nicht zu denken, wie hier die Menschen im Winter …

    überleben

    Im Sommer erfreut aller nur.

    Aus den Früchten wächst allen, dass man in der gemässigten Klimazone finden kann, bei den guten Wirten ist sowohl die Feige, als auch die Pfirsiche, und die Aprikosen. Ohne besonderen Abgang fruchtet die Pflaume ausgezeichnet. Die Kirsche ist viel es so, dass sie niemand entfernt, eine Menge der Bäume wachsen an und für sich einfach in den Straßen. Die Erdbeere und andere Beeren des Mittleren Streifens fordern das reichliche Begießen, so dass sich teuer stehen.

    Igor Uljanki



    Zusätzlich zum vorliegenden Thema:

    die Saisons und das Publikum
    die Kurfaktoren
    die Kurze Übersicht der historischen Ereignisse

    Rückwärts | der Anfang | -ртхЁ§
    © i-kerch.com 2005-2008. Bei dem Nachdruck der Materialien aufgestellt auf der Webseite, ist die gerade Hyperverbannung auf i-kerch.com